04.12.2021 DEPOT3, Gebrüder-Pauken-Straße 13, 56218 Mülheim-Kärlich

Einlass ab 18:00 Uhr // Konzertbeginn ab 19:00 Uhr

Die Flutkatastrophe im Ahrtal ist nach wie vor präsent und die Folgen werden unseren Alltag noch jahrelang begleiten.

Charity Event e.V. lädt daher zur A(h)rtallnight ins DEPOT3 nach Mülheim-Kärlich ein – Kunst zur Abwechslung vom Alltag, denn wie Friedrich Nietzsche sagte „no artist tolerates reality“.

Alle Einnahmen des Abends fließen direkt in das Spendenprojekt des Wassersportverein Sinzig. Dieser startet ab Ende Dezember das Projekt „WassAHR positiv erfAHRen“, in welchem traumatisierten Kindern und Jugendlichen auf spielerische Art und Weise die Angst vor Wasser abgebaut werden soll. Das Projekt ist angelegt auf 2 Jahre und findet mit Hilfe erfahrener Naturpädagogen im Rahmen vom Tagesausflügen im Wald oder (fortgeschritten) auf Kajaks statt. Eine wissenschaftliche Evaluation findet durch die Hochschule Koblenz statt.

Für die künstlerische Untermalung sorgt an diesem Abend das Künstler-Duo MANOS durch Präsentation einer leidenschaftlichen musikalischen Reise durch die Welt des Flamenco, die das Feuer des Südens auch bei den sonst kühleren Deutschen entfacht. Der Gitarrist und Sänger Klaus Mäurer ist seit mehr als 30 Jahren ein Garant für meisterliche Flamenco-Musik, wurde Preisträger im Jahr der europäischen Musik und war musikalischer Botschafter des spanischen Sektherstellers Freixenet. Begleitet wird er an diesem Abend durch den Perkussionisten Dieter Wüster-Lindenau, der seit mehr als 35 Jahren in diversen musikalischen Genres und Formationen erfolgreich ist und zu den Klängen der Gitarre die rhythmische Basis liefert

Für den Einlass zur Veranstaltung gilt das 2G-Plus-Modell der aktuellen Corona-Schutzverordnung.

 

 

MANOS